Startseite

Events und Listener

09. JULI 2011
von Jörg
Programmierung - Java

Ein Button löst Events aus (Ereignisse), wie z.B. einen Klick oder ein MouseEvent. Um diese Events auffangen zu können, wird auf der grafischen Oberfläche ein passender Listener gebraucht. Dieser wird einfach der Komponente hinzugefügt um somit auf das Ereignis reagieren zu können.

Für alle gibt es Listener-Schnittstellen, aber um nicht alle erforderlichen Methoden implementieren zu müssen gibt es für manche Komponenten auch Adapter-Klassen.

Beitrag anzeigen ⇒

GridLayout

08. JULI 2011
von Jörg
Programmierung - Java
GridLayout

Das GridLayout ist mit einer Tabelle zu vergleichen, es ordnet die Komponenten tabellarisch an. Die Zellen von einem GridLayout sind alle gleich groß. new GridLayout( 2, 3 ) Der 1. Parameter setzt die Zeilen und der 2. Parameter die Anzahl der Spalten fest.

Beitrag anzeigen ⇒

CardLayout

08. JULI 2011
von Jörg
Programmierung - Java
CardLayout1

Das CardLayout stapelt seine Komponenten wie Karteikarten an, von denen nur die oberste sichtbar ist und alle in der gleichen größe dargestellt werden. Gesteuert werden diese "Karteikarten" mit den Methoden next();, previos();, last(); und first();, indem in den Klammern das Objekt steht in dem sie erzeugt wurden.

Mit dem Befehl show(); wird, indem der Namen der Komponente eingefügt wird, diese gezielt angesprochen. show(Container parent, String name)

Beitrag anzeigen ⇒

BorderLayout

08. JULI 2011
von Jörg
Programmierung - Java
BorderLayout

Im BorderLayout werden die Komponenten den 4 Himmelsrichtungen entsprechend und einer Zelle in der Mitte, dem Zentrum, angeordnet. Die Größe der eingefügten Komponenten können hier unterschiedliche Größen annehmen. Es kann immer nur eine Komponente in einer der 5 zur Verfügung stehenden Zellen platziert werden, bei mehrmaligem Hinzufügen von Komponenten wird die letzte angezeigt.

Beitrag anzeigen ⇒

FlowLayout

08. JULI 2011
von Jörg
Programmierung - Java
FlowLayout

Das FlowLayout ist für den Abstand zwischen den jeweiligen Komponenten zuständig, es ermöglicht eine optische schönere Benutzerumgebung. Die einzelnen hinzugefügten Komponenten werden logisch nacheinander eingefügt, und wenn die Zeile ihr Maximum erreicht hat, gibt es einen Zeilenumschub und die fehlenden Komponenten werden angereiht.

Beitrag anzeigen ⇒

Layoutmanager

08. JULI 2011
von Jörg
Programmierung - Java

In vielen Programmiersprachen wird durch Eingabe von absoluten Koordinanten in Pixel die Komponenten eines Fensters festgelegt. Die Konzeption von Java, auf den unterschiedlichsten Plattformen mit den unterschiedlichsten Ausgabegeräten lauffähig zu sein, macht die oben genannte Vorgehensweise unbrauchbar.
Die Größe der grafischen Elemente und der Schriften sind plattformabhängig. Eine feste Anordnung der Elemente würde zu einer uneinheitlichen, verzerrten und nicht nutzbaren Darstellung führen.
Aus diesem Grund werden in Java Layout-Manager eingesetzt, die sich um die Anordnung der grafischen Elemente mit ihren zur Laufzeit spezifischen Größen und Formen kümmern. Somit ist gewährleistet, dass die grafische Oberfläche auf allen Systemen nutzbar und fehlerfrei dargestellt wird.

Beitrag anzeigen ⇒
Ein Frosch der sich an der Seite festhält