StartseiteBetriebssystemeLinux

Datenträger mounten

19. JULI 2011
von Jörg
Betriebssysteme - Linux

Ein- und Aushängen von Datenträger

  • Was versteht man unter mounten?
    Um CDROM, Windows- Partionen, USB- Stick, etc. nutzen zu können müssen jedes Gerät im Verzeichnisbaum „gemountet“ werden, bzw. eingetragen werden.

  • Dateisysteme manuell mounten

    a) mount -t ntfs /dev/sda1 /windows
    Eine Windows Partition wird in des verzeichnis /windows eingebunden.

    b) mount -t iso9660 /dev/scd0 /media/cdrom
    Ein CD-Rom Laufwerk wird eingebunden.

    c) mount -t cifs //server/public /media/winfreigaben
    Über das Netzwerk wird der Ordner "public" auf dem Rechner "server" in den Verzeichnisbaum eingebunden.

  • Überprüfen der eingebunden Dateisysteme
    mount (ohne Parameter) oder cat /etc/mtab(enthält alle gemounteten Dateisysteme)
  • Datenträger aushängen
    zu a) amount /dev/sda1 oder umount /windows
  • Dateisysteme automatisch einbinden
    Die konfigurationsdatei /etc/fstab enthält eine Liste derjenigen Geräte, die beim Systemstart automatisch gemountet werden.
    typischer Eintrag: /dev/fd0 /media/flobby auto noauto,user 00

Hinweis:
Das Verzeichnis, in das ein Datenträger eingehängt wird, muss existieren und sollte leer sein, andernfalls kann man auf die Daten im Verzeichnis nicht mehr zugreifen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Frosch der sich an der Seite festhält